Das erste Wunder vom Jesuskind

Das erste Wunder vom Jesuskind

Mitwirkende

Tom Wolter
Peter Bauer (perc)

Schon die LVZ wusste es: “… darstellerische Virtuosität!” noch besser wusste es die MZ: “Tom Wolter holte Gott Vater aus dem Himmel …” Hier kann man also Gott Vater erleben, neben fast vierzig weiteren Figuren, die von Tom Wolter und Peter Bauer zum Leben erweckt werden. Beide erzählen, singen und tanzen die satirische, jedoch keinesfalls blasphemische Komödie über die Kindheitsgeschichte Jesu, die an grotesker Ironie und beißendem Witz kaum zu überbieten ist. Sie treiben sich gegenseitig an die Grenzen dieser Geschichte.

Zum Inhalt:
Nach dem Besuch der Drei Könige und der Flucht nach Ägypten gehen Maria und Josef auf Arbeitssuche. Das Jesuskind sucht auf der Straße Kontakt zu den anderen Kindern. Diese beachten es aber nicht, sondern behandeln es als Gastarbeiterkind, als Emigranten. Jesus versucht die Ablehnung der anderen Kinder zu überwinden; er denkt sich etwas aus. Kurz entschlossen beschließt er, ein Wunder zu vollbringen. Das Wunder jedoch – ein absurdes, phantastisches Spiel – wird vom Sohn des Statthalters zerstört. Darauf reagiert der kleine Jesus sehr heftig: Er vollbringt sein zweites Wunder…