Schocklett

Schocklett

Mitwirkende

Inszenierung
Tom Wolter

Bühne
Tom Wolter
Tobias Krause

Maske
Grit Brömme

Technik
Uwe Selle (Ueberschall)

PR/Ö
Marleen Kuschke

Fotografie und Grafik
Ronald Reinicke
Thomas Schult

es spielen und musizieren
Tom Wolter
Elsa Weise
Marwin Gaube (Saxophon)

14 Stegreifszenen und eine Arie

Zwei Narren gehören wieder erweckt, wieder entdeckt ins Heute. Zu sehen und zu erleben sind Tom Wolter und Elsa Weise als Punch and Judy, Mann und Frau, welche angelehnt an den englischen Urkasper von 1828, roh und froh das leere Feld besetzen. Punch and Judy graben sich in die Eingeweide der Gesellschaft, sie lüften die Bude und schmeißen raus, was an Wundern und Helden verwundet. Es hält ja nie alles, was man verbrochen. Szenen reich an Katastrophen, unverlogen und klarsichtig. Die Narren werden wach. Zwei Spielfiguren aus einer ollen Kiste, lebendiger als erahnt und den Alltag aus den Angeln hebend, um das Tor aufzureißen zum Spiel, solange die Welt noch zu retten ist.


SCHOCKLETT ist eine Produktion Wolter und Kollegen! mit freundlicher Unterstützung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Saale) und in Kooperation mit dem projekttheater Dresden.